Brief an MdL Hegemann-Berichterstattung WDR-Kriegsvokabular-Lügenpresse

Mal wieder berichtet der WDR nicht objektiv, sondern verbreitet die Meinungen seiner Redakteure, welche nicht der Wahrheit entsprechen!

Herrn
Lothar Hegemann
Landtag NRW
Verwaltungsrat WDR
Lothar Hegemann MdL
50667 Köln
Fax 0221 – 2202227

WDR-Fernsehbericht vom 19.01.2015

Sehr geehrter Herr Hegemann,
da wir uns ja persönlich kennen, schreibe ich Sie heute als Mitglied des
Verwaltungsrates des WDR an. Ich hoffe, ich kann sicher sein, dass Sie mein
Schreiben zur Sache im Verwaltungsrat des WDR machen werden.
Heute Mittag wurde im WDR – Aktuelle Stunde – ein Bericht über die
Pressekonferenz der Pegida gesendet. Am Ende des Filmbeitrages sagte der
Journalist wörtlich über die Äußerungen der Organisatoren:
Kriegsvokabular
Am Nachmittag gab es ja wieder die Wiederholung des Berichts, da fehlte aber
plötzlich die Aussage des Journalisten über „Kriegsvokabular“.
So, Herr Hegemann, mir und bestimmt auch vielen anderen Menschen reicht diese
Journaille. Es ist kein Wunder, dass auch „Lügenpresse“ auf den Demos skandiert
wird. Mittlerweile ist es sogar mir bekannt, dass der WDR ein Rot-Rot-Grünes-Linken
Medienkonsortium ist.
Sollen wir die Deutsche Sprache gleich aus unserem Leben streichen?
Sollen wir lieber Türkisch lernen in der Schule?
Wird jetzt jedes Wort überprüft, ob dieses Wort auch zwischen 1933 und 1945
gesprochen wurde?
So weit her gegriffen ist das nicht, denn ich habe im Internet gesehen, wie Frau Dr.
Merkel Herrn Gröhe die Deutschlandfahne aus der Hand nimmt und wegschmeißt.
Die gleiche Frau Dr. Merkel behauptet jetzt vor dem Brandenburger Tor, dass der
Islam zu Deutschland gehört, wie andere auch.
Herr Hegemann, Frau Dr. Merkel hat mit Aiman Mazyek (nennt sich Chef des
Zentralrats der Muslime) und anderen Islamisten vor dem Brandenburger Tor sich
untergehakt und vor ein paar Muslimen und abgeordneten Vasallen und freiwilligen
Franzosen gegen den islamistischen Terror demonstriert. Herr Hegemann, im letzten
Focus 4/15 vom 17. Januar steht auf Seite 27 ein Bericht über „Unsere Freiheit“
unsere Feigheit. Ich zitiere von Seite 27:
Der Chef des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek meinte 2011, Scharia und
Demokratie seien durchaus vereinbar. Die Frage von FOCUS, ob er an dieser
Auffassung immer noch festhalte, ließ Mazyek unbeantwortet.
Herr Hegemann, muss ich demnächst eine Burka tragen? Werden hier demnächst
Steinigungen durchgeführt damit die muslimischen Bürger sich wie zu Hause fühlen?
Das ist keine Ironie!
Es ist aber nicht das erste Mal, dass ich über den WDR entsetzt bin.
Da behaupteten doch die beiden Journalisten Martin von Mauschwitz und die Türkin
Asli Sevindim, dass die Vertreibung von ca. 16 Millionen Deutschen nach dem Krieg
eine angebliche Vertreibung war.
Ich habe diese beiden Journalisten natürlich sofort angezeigt. Ja, natürlich, das wird
sofort von einer feigen Staatsanwaltschaft eingestellt. Der WDR hat natürlich alles
schnellstens aus dem Internet verschwinden lassen. Etwas konnte ich aber noch für
den Staatsanwalt sichern.
Aber Herr Hegemann, jetzt muss ich lesen, dass sich immer mehr „Politiker“ (wen
vertreten die eigentlich noch?) zu einem unsäglichem Vergleich hingerissen fühlen.
Wir können ja noch ein paar Hundertausende „Flüchtlinge“ integrieren, da
Westdeutschland ja auch Millionen von Flüchtlingen und Vertriebene aufgenommen
hat.
Millionen Deutsche wurden barbarisch getötet, 2-3 Millionen Frauen und Kinder
vergewaltigt, und diese Flüchtlinge vergleicht die Journaille mit über sichere
Drittländer eingereisten Asyltouristen. Wie dreist dieser Vergleich ist, beweist die
Tatsache, dass Tilsit nicht am Tigris sondern an der Memel liegt. Dort gingen die
Menschen in eine Kirche zum Beten und nicht in eine Moschee. Diese Journaille
spricht den Menschen ihre Nationalität ab.
Herr Hegemann, für so eine Berichterstattung will ich keine GEZ Gebühren mehr
bezahlen. Auch das sind Forderungen der Pegida. Ich stehe voll und ganz wie 90 %
aller Teilnehmer zu Pegida.
Die Bundesregierung kann das Volk nicht vor kriminellen Terroristen, Banden und
eingereisten Sozialschmarotzern schützen. Nein, die Soldaten, die uns eigentlich
schützen müssten, werden in alle Länder geschickt, nur nicht zum Schutze der
eigenen Bevölkerung. Ja, und wir in Herten müssen jetzt mehr Grundsteuer
bezahlen, weil der Kämmerer uns sagt, dass die Kasse wegen der Asylanten
nachfinanziert werden muss. Die Bürger bezahlen hier in NRW zu 80% die Kosten
für die Asylanten!!!
Wenn wir einen Friedensvertrag hätten, könnten wir uns mit Österreich und der
Schweiz als neutrales Herz von Europa erklären.
So wie es aber aussieht, wird gezielt auf eine neue Weltordnung hingearbeitet, wo
die europäischen Kulturvölker vernichtet werden sollen und Multikuli angeordnet wird.
Dabei ist Multikulti schon lange gestorben, 2011 auch für Frau Dr. Merkel.
Damit ich sicher sein kann, dass Sie meinen Brief erhalten, komme ich selbst ins
Fraktionsbüro der CDU nach Recklinghausen, ist ja um die „Ecke“.
So wie ich mein Zeitungsabo kündigen kann, will ich auch mein GEZ kündigen
können. Ich bezahle nicht für gehirngewaschene Journalisten.
Es werden wöchentlich in jedem Fußballstadion ca. 60.000 Besucher von der Polizei
geschützt, obwohl es dort um Millionenschwere Vereine geht, aber eine Demo von
20.000 bis 40.000 friedlichen Bürgern kann unser Staat plötzlich nicht mehr
schützen!?
Jede islamistische Demo, die unser Grundgesetzt missachtet, wird von unserer
Polizei geschützt. Wir Bürger schauen nur entsetzt zu und können es nicht fassen.
Jede türkische Hochzeit wird auf unseren Straßen zur Machtstellung des Islam
benutzt!!!.
Die Bürger machen sich zu Recht Sorgen.
Mit freundlichen Grüßen
Jutta Becker
Vors.: „WIR in Herten e.V.“

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein. 3 Comments »

3 Antworten to “Brief an MdL Hegemann-Berichterstattung WDR-Kriegsvokabular-Lügenpresse”

  1. angelika W Says:

    Ich bin begeistert! Vielen Dank Frau Becker!

    Gefällt mir

  2. felixaustria03 Says:

    Gratuliere herzlichst, Sie habens drauf, so sollten es viele machen!
    Verehrte Frau Becker, ich habe mal zum 50. Dresdner Jahrestag die Tagesschausprecherin angezeigt, weil sie zum „Ereignis“ wie folgt anmoderierte: jetzt komme ich zu einem Gedenken, wo die Opfer auch Täter waren, dieses unsäglich dumme Geschöpf namens Christiansen meint also wirklich, die 2- oder 300000 Dresdner u. Schlesienflüchtlinge, Frauen u. Kinder u. alte Männer wären also NS-Täter! Natürlich wurde die Anzeige v. d. StA Dresden mit der Bemerkung zurückgewiesen, „daß ich keinen Verwandten unter den Opfern hätte“, es genügt also nicht die Zugehörigkeit zum Deutschen Volk, um die Volksverhetzung zu begründen die Beleidigung des Andenkens
    Verstorbener!

    Gefällt mir

  3. Schrift Aktiv Says:

    2006/7 wurden der eingesetzten BRD-Verwaltung sämtliche gesetzgebenden Verwaltungsbefugnisse entzogen.

    Auf zahlreichen Internetseiten wird kreuz und quer gemeldet, was alles schief läuft, doch auf das einfachste Mittel kommt niemand.

    Es bringt überhaupt nichts sich stundenlang mit einer entmachteten NGO-BRD über den verschwundenen Artikel 23 GG und einer kraftlosen Präambel zu streiten; die BRD ist kein Staat, hat keine legalen Verwaltungsbefugnisse aber ein Heer von Mitarbeitern, die allesamt eine Heidenangst haben am Monatsende keinen Lohn zu bekommen; welch ein „mutiger“ Tross von Angestellten. „Staats“-Anwälte, Richter ohne staatliche Legitimation und überall DUNS Nummernfirmen…

    Die ersten 2 BMJBBG 2006/7 haben kurz und knapp einen Schlußstrich unter die Selbstherrlichkeit gezogen, BASTA !

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: