So wird es bleiben-ESM-Schuldenmauschelei!

Wegen der aktuellen Diskussion über das Griechenland-Desaster

möchten “WIR” hier an unsere Veröffentlichung vom 10.Aug.2012 erinnern, in der Jutta Becker sich in einer Stellungnahme zur Europäische-Schulden- Mauschelei (ESM) in der Hertener Allgemeine äußerte.

Es hat sich nichts an der aktuellen Situation verändert. Die angeblichen klugen Köpfe der Wirtschaft, Politik und angeblichen Klugscheißer der Welt reden noch immer an den Tatsachen vorbei. Jede Hausfrau kann besser ihren Haushalt führen als diese Dilettanten.  Die Tatsachen sind eingetreten, dass wir unsere Ersparnisse verlieren (Null Zinsen) die Lebenshaltungskosten sind schon drastisch gestiegen – Grundsteuer – sie wird weiter drastisch steigen. Die EU soll nur aus geostrategischen Gründen für die USA zusammengehalten werden. Hier geht es nicht um das Volk in der EU sondern um die Weltherrschaft der größten sieben Banken der Welt und um Black-Rock.

Man kann schon die Uhr  da nach stellen, dass pünktlich die Nazikeule in den Ländern geschwungen wird wenn wir als Deutsche nicht wie gewohnt den “faulen Gesellen” zur Seite springen und selbstverständlich für sie arbeiten, während dessen sie sich weiterhin in der Sonne wälzen wollen.

Wie wäre es, wenn wir aus dem Euro rausgehen, dann kann  sich doch die eingeschworene “Gesellschaft”  ihre eigenen Regeln setzen. Sie drucken sich Geld, zahlen keine Steuern, gehen mit 45 in Rente bzw. mit 50 spätestens aber mit 55 Jahren und erhöht sich die Renten und Stundenlöhne ins Unermessliche. Renten sind vererbbar, Blinde bekommen eine Rente, gehen aber als Taxifahrer arbeiten, leben auf einer Insel der Glücksseeligen ohne Steuerzahlungen. Mann ächtet sowieso Steuern, bringt sein Geld ins sichere Steuerparadiese und geht bei einem Zusammenbruch wieder auf die Suche nach einem Schuldigen, denn bei sich hat von den “Schlendrianen” noch keiner die Schuld gesucht. So läuft zur Zeit die EU – siehe Griechenland etc……….

Zu einem Kommentar in der Hertener Allgemeine nimmt Jutta Becker wie folgt Stellung.

Veröffentlicht in Allgemein. Leave a Comment »

Deutschland lässt sich vorführen wie ein Tanzbär u. a.

 

Es gibt sie doch noch, die kritischen Leserbriefe. Diese 3 Leserbriefe wurden vom Medienhaus Bauer im Kreis Recklinghausen veröffentlicht. Erstaunlich-weiter so !

16.5.15-HA-LB-TANZBÄR

 

16.5.15-HA-LB-LASSEN WIR ALLE KOMMEN

Veröffentlicht in Allgemein. Leave a Comment »

Deutsche werden tagtäglich Opfer von Ausländergewalt

Unsere Mitstreiterin Sigrid B. schreibt treffend über die Berichterstattung der ARD wie folgt:

Sehr geehrte Damen und Herren,
Printlogo Das Erste ich habe den Eindruck, dass Sie durch Ihre Linkslastigkeit in der Berichterstattung keine Ahnung haben, was in unserem Lande wirklich vor sich geht. Glauben Sie in der Tat, dass Sie uns immer wieder Ausländerfeindlichkeit unterstellen müssen?
Umgekehrt wird ein Schuh daraus!
. Man darf sich hier ungehindert austoben, weil ausländische Straftäter oder solche “mit Migrationshintergrund” unter dem Schutz der deutschen Journaille stehen. Sie – besonders die Sender der ARD – machen sich damit zu Komplizen von ausländischen Straftätern, bei denen Gewalt an der Tagesordnung ist. Es muss damit zusammenhängen, dass Sie offenbar rote und/oder grüne Tomaten vor den Augen haben, und wie zu Zeiten der Stasi/Gestapo nur politisch gewünschte Reportagen bringen.
Ich beobachte seit langem dass Sie den Kommunisten – die jetzt unter dem Parteinamen  “die Linke” firmieren – (neuer Name, neues Glück), gestatten,  ihr Gesellschaftsmodell unters Volk zu  bringen,  sozusagen “Alter Wein in neuen Schläuchen”. Und das 25 Jahre nach der Wiedervereinigung. Unsere Ersparnisse und ein sicheres Leben gehören der
Vergangenheit an.
Sicherlich ist abzulehnen, was Sie über den Zwischenfall mit der Bundespolizei  in Hannover berichten. Gemeint ist die Beleidigung von zwei Ausländern (ein Afghane und ein Tunesiern o.ä,) Mir ist es absolut unverständlich, dass man – wenn es denn wahr ist – mit solchen Taten im Internet prahlen kann.
Aber mit der Berichterstattung darüber wird ein breites Feld eröffnet, um mit Schimpf und Schande (erinnert sei an die “Kollektivschuld” deutschen Bürgern die Leviten zu lesen. Dabei sind etliche Deutsche sehr hilfsbereit. Man kann sich darüber informieren, dass wir mit  Milliardenbeträgen diese ins Land geschleppten Leute finanzieren. Einige werden aber selber Opfer von Straftätern, die Raubüberfälle und  Wohnungseinbrüche begehen.  Sie sagen mit  Recht: “Es reicht uns mit den vielen Ausländern, die uns illegal ins Land geschleppt werden” denen man in den Herkunftsländern verspricht, dass hier Milch und Honig fließen, dass man  in Deutschland  Unterkunft, Verpflegung, ärztliche Versorgung und Geld zu erhalten kann, ohne dafür arbeiten zu müssen.
So  werden wir  zum Sozialamt für die ganze Welt gemacht. Ich meine, wer sich unberechtigt in unserem Lande aufhält, der muss zurückgeschickt werden, um sein Heimatland aufzubauen, wie Millionen Deutsche, die nach Krieg und Vertreibung aus den deutschen Ostgebieten in ein zerbombtes Land kamen, nach Kräften anpackten,  und nach gut zehn Jahren  halfen, ein funktionierendes Gemeinwesen aufzubauen.
Das schlimmste aber  ist, dass unsere Justiz inzwischen – ohne dass unsere zwangsfinanzierte Journaille es  zur Kenntnis nehmen will – selber bedroht wird. Ob es deshalb zu so milden Urteilen kommt, die die Berliner Richterin
Kirsten Heisig in ihrem Buch “Das Ende der Geduld” schilderte, die auf so tragische Weise “selbstgemordet” in einem Baum aufgehängt,  nach drei Tagen Suche gefunden wurde?
Darüber sollten Sie mal nachdenken.
p.s. Die Bürger Afrikas, die zu hunderttausenden nach Europa geschleppt werden, stammen überwiegend aus den ehemaligen französischen und britischen Kolonien, aus Ländern also, die sich weigern einer Quotenregelung zuzustimmen. Und Somalia und Erythrea waren italienische Kolonien. Deutschland hatte seine Kolonien mit dem Ende des Ersten Weltkrieges ja bekanntlich verloren. Heute sollen wir also in den “Genuss” der Kolonialpolitik der Siegermächte kommen, indem uns die Asylindustrie verpflichten will,  alle (mindestens aber 19 %) aufzunehmen, obwohl wir selber – bei Licht betrachtet, nicht reich, sondern schuldenreich sind. Ich frage mich, wann wir den Zahlungsbefehl  zur Begleichung der Schulden erhalten werden.
Mit freundlichen Grüßen – Sigrid B.
Veröffentlicht in Allgemein. 1 Comment »

Von René Schneider, Münster

Ein kurzer Beitrag zum Asyl-, Flüchtlings-, Einwanderungs- und Strafrecht

Von René Schneider, Münster

Der ordinäre deutsche Gutmensch (non Linné) und die ordinäre deutsche Gutmenschin (n. L.), kurz die “Dummdeutschen”, sind von einer Geisteskrankheit befallen, die man gewöhnlich als Gefühlsduselei bezeichnet, die wissenschaftliche Bezeichnung lautet wohl “Pseudohumanitäres-politischkorrektes-illegales-Gefälligkeitssyndrom” (Ppigs). [*]

*) Z u s a m m e n f a s s u n g :

Meine eigenen Vorschläge angesichts des Zustromes illegaler Einwanderer nach Europa – und vor allem nach Deutschland – lauten, alternativ:

1.) Konsequente Anwendung von Gesetz und Recht: Wer ohne Visum zum Beispiel aus der serbischen Provinz oder von Libyen via Italien nach Deutschland einreist, wird wegen des Verdachts auf illegale Einreise sofort in Untersuchungshaft genommen, dort kann er ein “Asyl”-Verfahren betreiben, und falls er als Flüchtling anerkannt wird, hat er einen persönlichen Strafausschließungsgrund, anderenfalls kann er direkt aus der Haft angeschoben werden.

2.) Falls eine politische Änderung der Verhältnisse erforderlich sein sollte, geht das nicht über die GFK, denn diese regelt das echte Flüchtlings-Problem, aber die illegalen Einwanderer in die EU sind nun einmal keine “Flüchtlinge”! Falls die Straftaten der illegalen Einwanderer nicht verfolgt, sondern durch eine “all inclusive”-Verpflegung auf Kosten der europäischen Steuerzahler belohnt werden sollen, ist eine Quotierung nur nach der historischen Verantwortung der ehemaligen Kolonialmächte in Europa vorstellbar, d. h. Belgien, Deutschland, England, Frankreich, Italien, Portugal (usw.) nehmen die illegalen (!) Einwanderer aus den Staaten auf, die sie früher als Kolonien verwaltet und viel zu früh in die Unabhängigkeit entlassen haben. – Deutschland hat dann nach dem “Versailler Vertrag” vom 28. Juni 1919 nichts zu befürchten!

Z u s a m m e n f a s s u n g ,
URL: http://www.schneider-institute.de/26439.pdf

V o l l t e x t ,
URL: http://www.schneider-institute.de/26438.pdf

WWW . SCHNEIDER –
INSTITUTE . DE
Institut für Völkerrecht
Direktor René Schneider
Breul 16
48143 Münster
Telefon (02 51) 3 99 71 61
Telefax (02 51) 3 99 71 62
URL: http://www.schneider-institute.de/
E-Mail: Schneider@muenster.de
USt-IdNr.: DE198574773

Veröffentlicht in Allgemein. Leave a Comment »

Bericht über angebliche Diskriminierung von Ausländern

Unsere Mitstreiterin Sigrid B. hat ihren Unmut über die ständig manipulierte Berichterstattung des WDR in einem Brief an den Sender mitgeteilt.
Sehr geehrte Damen und Herren,
GELD-STAPELIhr heutiger Bericht  ist eine Zumutung. Deutsche Bürger werden pauschal als ausländerfeindlich  diffamiert,  – Es ist peinlich, dass Sie uns immer wieder Menschen  präsentieren, die sich darüber beklagen dürfen,  dass sie ihres Aussehens wegen kontrolliert werden. Ein  junger, türkischstämmigen Mann durfte sich darüber medienwirksam  beklagen. Aber es gibt Gründe. Seit der Wiedervereinigung  haben wir praktisch keine Grenzkontrollen mehr, und das machen sich Hunderttausende zunutze, die sich illegal auf den Weg nach Europa machen,  weil sie hier ein besseres Leben erwarten.
Leider erleben wir, dass viele dieser Neubürger Kriminelle sind. Darüber wird  fast gar nicht  berichtet. Drogenhandel,
Menschenhandel, Autodiebstähle und Prostitution sind die gebräuchlichsten Geschäftszweige. Der Sender Euronews  berichtete schon vor 20 Jahren, dass es gängige Praxis ist, über die Ukraine, Moldawien und den Balkan seinen Weg in die Bundesrepublik Deutschland zu suchen. Das funktioniert auch heute hoch, habe ich vor einer guten Woche selbst erlebt).  Der Grund: Hier gibt es Sozialhilfe. Das schafft den Anreiz, sich die Entwicklungshilfe persönlich abzuholen. (Stichwort: Asylbewerber-Leistungsgesetz)
Übrigens: Es sind auch Bürger der Türkei, die sich auch als Schleuser und Schlepper betätigen. Neben der bekannten Route über das Mittelmeer, wird  auch gern der Weg über das Schwarze Meer in Richtung Rumänien genommen.
Wer spricht heute noch davon, dass Türken auf ausdrücklichen Wunsch Amerikas angeworben wurden, um sie davon abzuhalten, die Kommunisten zu wählen (dann hätte Amerika seinen Nato-Partner verloren  und damit den Zugriff auf die Ölquellen im Mittleren Osten.). Etliche Menschen aus dem Orient haben inzwischen viel Geld verdient. – Daneben gibt es aber auch eine beträchtliche  Zahl von Sozialhilfeempfängern, über die Prof. Herwig Birg, Uni Bielefeld, schon vor Jahren berichtete. Danach zahlt jeder in Deutschland arbeitende Mensch mehr als 2000 Euro pro Jahr.
Übrigens: England, Frankreich und die USA haben vor Kurzem noch Libyen bombardiert. Wie beteiligen sich diese Länder eigentlich an der Aufnahme von Flüchtlingen? Das wäre ein Punkt, über den wir gern nähere Informationen hätten.
Mit freundlichen Grüßen – Sigrid B.
Veröffentlicht in Allgemein. Leave a Comment »

Wahlkampf pur-nur im falschen Land

Veröffentlicht in Allgemein. Leave a Comment »

Offener Brief an Herrn Gauck-Herr Gauck, schämen sie sich

1945 | Offener Brief | 2015 HERR GAUCK, SCHÄMEN SIE SICH ! Am 6. Mai 2015 hielten eine Rede aus Anlaß des Zusammenbruchs vom 8. Mai 1945 (denn die Niederwerfung und Besetzung Deutschlands war nach dem ausdrücklich erklärten Willen der Sieger keine „Befreiung“, was sogar ungebildete Menschen jederzeit im Internet auf einer amtlichen Seite nachlesen können, URL: http://usa.usembassy.de/etexts/ga3-450426.pdf), Sie sagten: „Hier in Schloß Holte-Stukenbrock erinnern wir in dieser Stunde an eines der größten Verbrechen in diesem Krieg: Millionen von Soldaten der Roten Armee sind in deutscher Kriegsgefangenschaft ums Leben gebracht worden“ […].*) *) Quelle: http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2015/05/150506-Holte-Stukenbrock.html Von einem deutschen Bundespräsidenten hätte ich dieselbe Rede mit winzigen Änderungen oder Weglassungen erwartet: „Hier in Schloß Holte-Stukenbrock erinnern wir in dieser Stunde an eines der größten Verbrechen in diesem Krieg: Millionen von deutschen Soldaten […] sind in alliierter Kriegsgefangenschaft ums Leben gebracht worden – sie gingen an Krankheiten elendig zugrunde, sie verhungerten, sie wurden ermordet. Millionen von Kriegsgefangenen, die doch nach Kriegsvölkerrecht und internationalen Verabredungen in der Obhut der Alliierten waren. / Sie wurden auf lange Fußmärsche gezwungen, in offenen Güterwagen verschickt, sie kamen in sogenannte Auffang- oder Sammellager, in denen es anfangs so gut wie nichts gab – keine Unterkunft, keine ausreichende Verpflegung, keine sanitären Anlagen, keine medizinische Betreuung –, nichts. Sie mußten sich Erdlöcher graben, sich notdürftig Baracken bauen – sie versuchten verzweifelt, irgendwie zu überleben. Dann wurden sie in großer Zahl zum Arbeitseinsatz gezwungen, den sie, geschwächt und ausgehungert, wie sie waren, oft nicht überlebten.“ / Diese Verbrechen lasten heute nicht nur auf den Sowjets, sondern auch auf unseren Partnern in der „westlichen Wertegemeinschaft“: Die Toten der „Rheinwiesenlager“ gehören zu den am meisten verharmlosten und verschwiegenen alliierten Kriegsverbrechen in der Endphase des Zweiten Weltkrieges! Quelle/URL: http://www.schneider-institute.de/26435.pdf WWW . SCHNEIDER – INSTITUTE . DE Institut für Völkerrecht Direktor René Schneider Breul 16 48143 Münster Telefon (02 51) 3 99 71 61 Telefax (02 51) 3 99 71 62 URL: http://www.schneider-institute.de/ E-Mail: Schneider@muenster.de USt-IdNr.: DE198574773

Veröffentlicht in Allgemein. Leave a Comment »
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.