Was sind wir nur für ein Volk? Teil II

Fluechtlinge-aus-Nordafrika-kommen-nach-DeutschlandIch möchte einmal die Frage stellen, ob sich jemand vorstellen kann, dass andere Präsidenten z.B. USA, Frankreich oder GB die eigene Flagge öffentlich wegschmeißen würden oder gar angewidert wären und ihr eigenes Volk als “Mischpoke” bezeichnen würden? Die Auswahl der Bezeichnungen reicht aber ins Unvorstellbare hinaus.   Angebliche Fachleute bezeichnen in der Flüchtlingskrise (?) das eigene Volk als das eigentliche Problem. Man höre und staune! Gewerkschaften fordern Entlassungen von Asylkritikern. Fachleute sprechen von einer Transformation bei dem Volk. Was immer das heißen soll.
Das öffentliche Fernsehen zeigt Gegendemonstranten z. B. Linke, SPD, Grüne, Gewerkschaften, Antifa, Gewalttäter, Kirchenvertreter als Seifenblasen pustende Demonstranten. In Wirklichkeit gehen ganze Blocks extrem gewalttätig gegen die sichernde Polizei vor.
Helmut Markwort (Focus) schreibt einen interessanten Bericht:” Was für eine aberwitzige Situation, dass eine Nationalflagge als Provokation empfunden werden kann. Der große Eklat von Björn Höcke, AfD, aber war die Tatsache, dass er überhaupt in der Runde saß… Rosa Luxemburg hat ihren berühmten Satz zwar nur systemintern gemeint, aber er muss auch darüber hinaus gelten: Freiheit ist immer nur Freiheit des Andersdenkenden. Bei uns endet die Toleranz schnell an der Grenze des eigenen Denkspektrums. Wer anders denkt wird ausgegrenzt… Während linke Politiker aller Schattierungen unwidersprochen zur Stammbesetzung der Talkshows gehören – die Alt-Stalinistin Sahra Wagenknecht liegt mit acht Auftritten in den ersten neun Monaten sogar an der Spitze der Jahrestabelle-, werden Andersdenkende nur unter besonderen Vorsichtsmaßnahmen oder gar nicht eingeladen… Das Publikum wird sich sein eigenes Bild machen.”
Wenn die ungebremste und unkontrollierte Zuwanderung nicht gestoppt wird, beginnt in zehn bis zwanzig Jahren der Nahe Osten bereits am Rhein. Unsere Kinder werden uns einmal fragen: Wie konntet ihr es zulassen, dass Millionen von Fremden in unser Land kamen?
Seit 1973 ist der Zuzug von Fremden gestoppt worden. Was ist aber passiert, alleine durch Familienzusammenführung sind jetzt 4 bis 5 Millionen Türken da. Sehr viele davon einfach unintegrierbar. Frau Dr. Merkel meinte zu Duisburg-Marxloh: Da müssen wir noch dicke Bretter bohren.
Nein, Frau Merkel, hier müssen ganze Bohrtrupps in jede Stadt. Zustände wie Sodom und Gomorrha herrschen hier. Trotzige, aggressive  Gegengesellschaften sind fest verankert und installiert. Forderungen nach einer Leitkultur sind von den Gutmenschen verachtet worden. Was haben wir stattdessen – eine Leidkultur!
Charles de Gaulle: “Die Seelengröße eines Volkes erkennt man daran, wie es nach einem verlorenen Krieg seine gefallenen und besiegten Soldaten behandelt.” Dies betrifft auch den Umgang mit seiner Geschichte. Es ist beschämend, dass innerhalb Deutschlands die Liebe zu Heimat, Tradition, Religion, Wissenschaft und zu einer überaus reichhaltigen Kultur nicht mehr offen bekundet werden kann, ohne dass einem der Vorwurf der Deutschtümelei, des Nationalismus oder Rechtspopulismus droht. Gespeist wird die antipatriotische Haltung durch die einseitige Geschichtsbetrachtung in Schule und Gesellschaft, überfrachtet mit immerwährender deutscher Kollektivschuld, dank der alliierten Reeducation und, nicht zuletzt, des Büßerhemdes unserer manipulativen medialen und politischen Kaste. Eine linksgrüne Minderheit mit überproportionaler medialer und politischer Macht und Duldung durch die opportunistische Merkel-CDU, beansprucht die absolute Deutungshoheit. (alternativlos) Gebetsmühlenartig werden von ihnen die berüchtigten zwölf Jahre als Rechtsfertigung gegen kritische Stimmen instrumentalisiert, und seien sie noch so differenziert und sachlich.
Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein. Leave a Comment »

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: