Zeitungen berichten-ohne Nachweis der Nachrichtenquelle

Anfrage an den Bürgermeister per E-Mail an die „Hertener Allgemeine“ gesendet

Mit folgendem Begleittext  schickte „WIR in Herten“ Vorsitzende Jutta Becker eine Anfrage an den Bürgermeister der Stadt Herten:

Sehr geehrte Redaktion,
im Anhang sende ich Ihnen eine Anfrage an den BM. Ich habe in der Anfrage absichtlich auf Benennung der Örtlichkeit und auch keinen Namen genannt. Es geht aber um den Standort Feldstr. 167-169 und folgende. Im Hause 169 wohnt die Familie Wischnewski (Wohnrecht). Nachdem an diesem Standort ein Moschee-Neubau verhindert werden konnte, wird nun die Fam. Wischnewski wieder massiv bedrängt ihre Wohnung zu verlassen um einen Neubau eines Altenheims (AWO) zu ermöglichen. Herr Wischnewski ist nach den Turbulenzen rund um den Moschee-Bau schwer Herzkrank geworden. Die Fam. Wischnewski wünscht keine weiteren Bedrängnisse von Seiten des Architekten der AWO.
 
Mit freundlichem Gruß
 
Jutta Becker

Anfrage im Wortlaut:

Herrn

Bürgermeister

Dr. U. Paetzel

Rathaus Herten

 

 

 

Anfrage nach § 15 GO/Herten

Neubau eines Altenheims in Langenbochum

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

es ist im Gespräch, dass an der Feldstraße in Herten-Langenbochum ein Altenheim errichtet werden soll.

Dazu möchte ich Sie bitten folgende Fragen schriftlich zu beantworten, da wir ja seit Jahren als Ratsleute keine Informationen über  Bauvoranfragen mehr erhalten:

  • Ist es richtig, dass im o. g. Bereich der Neubau eines Altenheims geplant ist?
  • Wenn ja, unter welcher Trägerschaft soll das Altenheim betrieben werden?
  • In welchem Bereich der Feldstr. (Hausnr. bis Hausnr.) soll das Altenheim entstehen?
  • Sind in diesem Bereich derzeit noch Wohnungen oder Häuser bewohnt?
  • Wenn ja, wie soll mit den Bewohnern umgegangen werden, dass diese einvernehmlich, die von ihnen noch bewohnten Wohnungen freiziehen?

Für die schriftliche Beantwortung meiner Anfrage bedanke ich mich im Voraus

Jutta Becker

„WIR in Herten e.V.

Die „Hertener Allgemeine“ und die WAZ berichteten im Text wortgleich über die Situation, natürlich ohne Jutta Becker als Informantin zu erwähnen.:

26.10.13-HA-WAZ-WISCHNEWSKI-ASB_0001

Anmerkung von „WIR in Herten“:

Die Fam. Wischnewski hat uns informiert, dass sie durch unangemeldete Besuche der Planer des „ASB-Seniorenwohnheims“ mit Unterdrucksetzung und fadenscheinigen Angeboten zum Auszug aus ihrem gemieteten Haus, bewegt werden sollen.

Wohnsituation:

Fam. Wischnewski bewohnt seit Jahrzehnten die Zechenhaushälfte an der Feldstraße in Herten. Die Tochter ist dort aufgewachsen und lebt heute noch im Hause. Hinter der Gartenmauer der ehemalige Arbeitsplatz des Bergmannes Richard Wischnewski. Eine gewachsene Nachbarschaft und Umgebung. Ein Garten mit altem Nussbaum, Pflaumenbaum und herrlichen Fliederbäumen sind der Fam. ans Herz gewachsen. Auch eine Garage ist zu nutzen. Die frei laufenden Katzen werden von Wischnewski`s sogar tierärztlich versorgt.

Zukunftsvision:

Nun wird Wischnewski`s  von Seiten des „ASB“ angeboten, den Umzug in eine barrierefreie Wohnung mit einjähriger Mietfreiheit zu gewährleisten.

Herr Wischnewski ist 62 Jahre alt, seine Frau viel jünger. Wo bleibt die Tochter, die gerne mit ihren Eltern zusammen wohnt? Wischnewski`s gehen in einer Wohnung, so wie der „ASB“ es sich vorstellt, vor die Hunde. Sie brauchen ihr gewohntes Umfeld und nicht die von einer Institution gewünschte Lösung.

  ARTIKEL 1 Grundgesetz:

Artikel 1

(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

(2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

(3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

Vorherige Gesetzesfassung

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein. Leave a Comment »

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: