Churchills unbändiger Deutschenhass

 Gefunden bei: http://deinweckruf.wordpress.com/2010/10/28/zitat-der-woche-teil-13-winston-churchill/
Es ist unfassbar, wenn ein „Rotzlöffel“ von “ angeblicher Vertreibung“ im öffentlich – rechtlichen Fernsehen großmäulig gegen Millionen von unschuldigen Menschen,  wirklichen Flüchtlingen hetzen darf und eine Journalistenschar des WDR dieses öffentlich unterstützt. 
Heute nennen sich Einreisende in die Sozialkassen sogar Flüchtlinge. Das ist die tatsächliche und stattfindende Skandalisierung der Tatsachen.  Sozialschmarotzende  „Scheinflüchtlinge“ werden von linksgerichteten Deutschenhassern angefüttert! 
Jeder kann sich überall kundig machen!
Churchill wollte 600.000 Deutsche braten und zwar in Dresden!!!
Das ist ein angekündigter Massenmord!!!
Bitte lesen Sie selbst!!!
Also Genozid!
Da wir mit Eisenhower und Roosevelt die zwei größten amerikanischen Deutschhasser und Kriegstreiber in dieser Rubrik vorgestellt haben, wollen wir uns jetzt mal den britischen widmen.
Und wer fällt einem da wohl als erstes ein? – Richtig, Winston Churchill. Winston Churchill, britischer Premierminister, einer der bedeutesten britischen Staatsmänner des 20. Jahrhunderts – so sehen es zumindest die Systemlinge, hat eine ganze Reihe Zitate von sich gegeben, die ihn und seinen unbändigen Deutschhass entlarven.
Hier sind schon mal ein paar:

 „Dieser Krieg ist ein englischer Krieg,sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands.“

„Ich führe keinen Krieg gegen Hitler, sondern ich führe einen Krieg gegen Deutschland.“

„Das Deutsche Volk besteht aus 60 Millionen Verbrechern und Banditen.“

“Sie müssen sich darüber im klaren sein, daß dieser Krieg nicht gegen Hitler oder den Nationalsozialismus geht, sonderngegen die Kraft des deutschen Volkes, die man für immer zerschlagen will,gleichgültig, ob sie in den Händen Hitlers oder eines Jesuitenpaters liegt.”

“Ich möchte keine Vorschläge haben, wie wir kriegswichtige Ziele im Umland
von Dresden zerstören können, ich möchte Vorschläge haben, wie wir600.000
Flüchtlinge aus Breslau in Dresden braten(!) können.”

“Wir werden Hitler den Krieg aufzwingen, ob er will oder nicht.”

“Deutschland muss wieder besiegt werden und dieses mal endgültig.“

“Wir werden Deutschland zu einer Wüste machen, ja, zu einer Wüste.”

“Wir hätten, wenn wir gewollt hätten, ohne einen Schuss zu tun, verhindern können, dass der Krieg ausbrach. Aber wir wollten nicht.”

Es gibt noch eine Reihe ähnlicher Zitate von Churchill, aber ich denke mal diese reichen, um zu belegen was für ein widerwärtiger Deutschhasser Churchill doch war.

Und es wird auch deutlich, dass es den Alliierten nicht um die böse Naziregierung ging, als sie Deutschland angegriffen haben, nein es war schon von langer Hand geplant, Deutschland den Krieg zu erklären und es zu entmachten.

Dies belegen auch folgende Zitate Churchills, durch die der wahre Kriegsgrund deutlich wird:

“Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der erfolgreiche Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen konnte.”

“Der Krieg ging nicht alleine um die Beseitigung des Faschismus in Deutschland, sondern um die Erringung der deutschen Absatzmärkte.”

Diese Zitate offenbaren den wahren Kriegsgrund. Denn es ging den Alliierten nie darum, die Nazis zu besiegen, sondern Deutschland als wirtschaftlichen Motor Europas zu zerstören. Die Alliierten nahmen an, dass sie Deutschland bereits mit dem Versailler Diktat hätten klein halten können, was sich aber als Irrtum herausstellen sollte.

Ende der 1930er Jahre hatte sich die Regierung des Dritten Reiches vom Goldstandard gelöst und führte die “Arbeitswährung” ein. Dazu wurde mit 25 Staaten in aller Welt bilaterale Handelsabkommen auf Verrechnungsbasis abgeschlossen. Es entstand ein reiner Tauschhandel moderner deutscher Industrieerzeugnisse gegen benötigte Rohstoffe und Lebensmittel. Dollar und Pfund Sterling wurden weitgehend ausgehebelt, was die Eliten der Wall Street erheblich traf. Das deutsche System funktionierte bestens und es bestand die Gefahr, dass andere Länder dieses Vorgehen übernahmen. Für das Wohlergehen der US-Eliten musste verhindert werden, dass sich ein neues Handelssystem den globalen Weg bahne und den wirtschaftlichen Liberalismus wie eine Börsenblase platzen lasse.

Es ist deshalb kein Zweifel möglich, dass eines der entscheidenden Kriegsziele der Alliierten die Ausschaltung des erfolgreichen und daher gefährlichen deutschen Außenhandelsmodells war. Man wollte dabei die deutsche Industrie nicht vernichten, denn man brauchte sie beim wirtschaftlichen Wieeraufbau Westeuropas in der Nachkriegszeit als willfährigen, abhängigen Produktionsstandort und als Niederlassung amerikanischer Unternehmen, die durch den großangelgten Patentraub ihre Vorteile gleich vor Ort ausschöpfen wollten. Um dies bewerkstelligen zu können, war eine Besatzungszeit, d.h. die vorherige Vernichtung und Besetzung des Deutschen Reiches nötig. Hinter dem alliierten Kriegsziel einer bedingungslosen Kapitulation verbargen sich in nicht geringem Maße wirtschaftliche Beweggründe.

Trotz dieser wirtschaftlichen Kriegsgründe war es bei Chruchill aber vor allem sein unbändiger Deutschhass, welcher ihn dazu ermöglichte dieses brutalen Krieg auch durchzuführen. Ohne seine antideutsche Einstellung hätte er nämlich bestimmt nicht davon geträumt, das deutsche Volk zu braten(!).

Deswegen ist jegliche Herorisierung dieser Person absolut unverständlich und widerlich, der Spiegel mit seiner jüngsten Ehrung Churchills sollte sich schämen.

Siehe auch die anderen Zitate aus der Rubrik: http://deinweckruf.wordpress.com/category/zitat-der-woche/

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein. 1 Comment »

Eine Antwort to “Churchills unbändiger Deutschenhass”


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: