…..angebliche Vertreibung der Deutschen…

WDR-Aktuelle Stunde berichtet in unerträglicher Weise über ein angebliches Skandalbuch

„WIR in Herten-Vorsitzende“ Jutta Becker erstattet Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Duisburg. Jutta Becker: „Es ist ein Skandal, dass hier eindeutig Teile der Deutschen Geschichte vom WDR verfälscht werden.“

Martin von Mauschwitz und Asli Sevidim stellten u.a. den Bombenterror der Briten und Amerikanern als „Nazi-Propaganda eben.“ dar. Sie mokierten sich damit höhnisch über die Gräueltaten an Frauen, Kindern und Greisen.

Es ist nicht hinnehmbar, dass sich offensichtlich linksgerichtete „Journalisten“  (vielleicht sogar die ganze Redaktion) im öffentlich-rechtlichen Fernsehen über die Tatsache von  über 15 Millionen  deutsche, unschuldige, vertriebene Menschen  höhnisch mokieren. Schon zwischen 1919 – 1939 mussten  von ca. 2,2 Millionen Deutsche  über 1 Million ihre Heimat verlassen. In dieser Zeit haben die Polen ihre Nachbarn militärisch angegriffen und ca. 6000 Deutsche grundlos umgebracht.

Bereits im März 1939 hat Polen mobil gemacht.

Bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten in Ruhe Zeit und schauen Sie u.a. die von den Amis und Briten gemachten Filmaufnahmen von den Bombardierungen deutscher Städte an.  Churchill nannte es „enthausen“ Dresden wurde z.B. mit U-Boot-Bomben und allen perversen anderen Bomben tagelang angegriffen. Deutsche Städte wurden in England nachgebaut und auf ihre Brennbarkeit untersucht. Für  Talsperren  wurden speziell Bomben in England entwickelt, die dann die Staumauern zum Einsturz brachten, somit auch Menschen ertrunken sind.

Wie menschenverachtend sich aber Herr Martin von Mauschwitz und Asli Sevidim benommen haben  ist die Tatsache, dass mehr als 2 Millionen Menschen bei der Flucht alleine getötet wurden. Es sind bestialische Morde passiert. Mehr als 2 Millionen Frauen, Kinder und Greise sind vergewaltigt worden.

Was allerdings immer offensichtlicher wird, dass die Opferzahlen der Deutschen immer geringer werden. Es gibt aber gute Archive, die man nicht alle nach Belieben verschwinden lassen kann..

Staatsanwaltschaft

Justizbehörden

König-Heinrich Platz 1

47051 Duisburg

Per Fax : 0203 – 9928 -441

 

Anzeige wegen aller in Betracht kommender Straftaten/Volksverhetzung

Am 30. Juli 2013 strahlte der WDR – Aktuelle Stunde – einen Bericht über das Duisburger Steinbart – Gymnasium aus. Dort bekamen die Abiturienten ein Buch von ehemaligen Schülern der 1950 Jahre plus Nadel geschenkt.

Die Anmoderation wurde von Martin von Mauschwitz und Asli Sevidim gemacht.

Herr Martin von Mauschwitz  sagte z.B. zum Bombenterror der Alliierten :“ Nazi – Propaganda eben.“ Frau Asli Sevidim nickte dem zu.

Der Bericht von Petra Vennebusch begann mit dem Schüler Leon Wystrychowski.  Dieser sagte dann:

…..angebliche Vertreibung der Deutschen…

Das ist der Punkt. Dieser „Rotzlöffel“ verfälscht öffentlich im Fernsehen Tatsachen.

Hier geht es um ca. 15 Millionen Vertriebene Menschen aus ihren Jahrhunderte alten Heimatländern. Es kann nur die Zahl von ca. 2 – 3 Millionen ermordete, getötete, gefolterte Menschen während der Vertreibung geschätzt werden.

Das mindestens 2 Millionen Frauen und Kinder, auch Greise vergewaltigt wurden, bezweifelt wohl niemand mehr. (ohne die im Süden durch algerische, französische Soldaten)

Das ist in der ganzen Weltgeschichte die größte Vertreibung gewesen.

Ich rief sofort den WDR an. Meine Kritik wurde aufgenommen. Gegen 21.00 Uhr schaute ich mir den Bericht nochmals im Internet an. Ich war da erst recht geschockt. In dem schriftlichen Bericht vom WDR habe ich erfahren wer dahintersteckt. Die „Antifa“ und die „Linke“.  Der Verein der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes soll auch dabei sein. (Linksextremistisch eingestuft)

Sofort verfasste ich unter meinen richtigen Namen einen Kommentar zu dem „Rotzlöffel“. Mein Kommentar erschien nicht. Dafür standen im Kommentarbereich da noch ein kritischer und drei nach dem Motto – alles braune Suppe – der „Rotzlöffel“ wurde gelobt. Ich fragte, warum mein Kommentar dort nicht erscheint und ob dort „Zensur“ herrsche. Um 24.00 Uhr war noch nichts von mir erschienen. Ich schrieb wieder und bat um Rücksendung meiner Kommentare. Nichts passierte.

Am nächsten Tag, waren die linksextremistsischen Kommentare alle weg. Der schriftliche Bericht zum Beitrag ebenfalls.

Dafür standen plötzlich 7 neue Kommentare dort, denen die skandalöse Berichterstattung genau wegen meiner kritisierten Äußerung – angebliche Vertreibung – ebenfalls aufgefallen war. Davon sogar eine betroffene Person.

In meinem Kommentar, den ich Ihnen leider nicht zuschicken kann, steht sinngemäß, dass ich jetzt weiß wer dort ge-linkt hat, nämlich die SED/Linke, die für über tausend Morde an der Mauer verantwortlich sind. Für Zwangsadoptionen, Folterungen, Verhaftungen, Menschenhandel etc.

Zitiert habe ich Theodor Heuss: „ Dieser 8. Mai ist die tragischste und fragwürdigste Paradoxie für jeden von uns. Warum denn? Weil wir erlöst und vernichtet in einem gewesen sind.“

Es darf nicht sein, dass linksextreme Journalisten sowie „ Rotzlöffel“ Millionen von unschuldigen Menschen öffentlich verhöhnen.

Diese „Journalisten“ werden auch von meinen Gebühren bezahlt.

Hier sind die Links zur Sendung:

TV-Bericht

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/aktuelle_stunde/videoskandalbuchzumabi102_size-L.html?autostart=true#banner

Leserkommentare

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/aktuelle_stunde/videoskandalbuchzumabi102_content-long.html

Ich bitte um Eingangsbestätigung.

Jutta Becker

„WIR in Herten e.V.

E-Mail: redaktion@wdr.de

hamburg ballinstadt 1943 : operation gomorrah ausstellung – YouTube

▶ 1945 Dresden Bombing Wochenschau – YouTube

▶ Zerstörung Dresdens- mehr Tote als in Hiroshima oder Nagasaki – YouTube

▶ Kriegsgräuel gegen deutsche Zivilisten – YouTube

▶ Kriegsverbrechen gegen Deutsche – YouTube

Tschechisches Fernsehen zeigt Massaker an Deutschen – YouTube

Der Bromberger Blutsonntag | Terra – Germania

Zentrum gegen Vertreibungen

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein. 2 Comments »

2 Antworten to “…..angebliche Vertreibung der Deutschen…”

  1. Churchills unbändiger Deutschenhass | Wählerinitiative „WIR IN HERTEN e.V.“ Says:

    […] …..angebliche Vertreibung der Deutschen… […]

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: