„Herten“- Stolpertreppe wird endlich entschärft

02.02.2013-HA-STOLPERTREPPEViel zu spät, aber letztlich doch, wird ein Gefahrenpunkt in der Hertener Innenstadt entschärft.

Wie „WIR berichteten“  verstarb im Dez. 2011 der Vater der „WIR-Vorsitzenden“ Jutta Becker an den Folgen eines Sturzes auf den Stufen der Treppe des Otto-Wels-Platzes in Herten. Schon vorher hatte es auf dieser Treppe, mit schrägen Stufen, schon etliche Stürze mit schweren Verletzungen, teilweise Knochenbrüchen, gegeben. Die „Hertener-Allgemeine“ berichtete nun, dass endlich diese Treppe durch Lichtpunkte in der Dunkelheit und farbliche Markierungen bei Tageslicht, besser kenntlich gemacht wird.

Zu spät für den Verstorbenen und die vielen anderen Sturzopfer. Es hätte seitens der Stadt viel früher etwas geschehen müssen. Nicht zu vergessen, Geld für die Sicherungsmaßnahmen der Treppe war seit Jahren im Haushalt  eingeplant, wurden aber einfach nicht umgesetzt.

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein. Leave a Comment »

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: