Stellv. Landrätin vermutet Informanten

Zur im Vorbericht veröffentlichten SPD-Filz-Affäre meldet sich die stellv. Landrätin Elke Marita Stuckel-Lotz zu Wort

Zu Recht vermutet sie, dass es einen, oder mehrere Informanten geben müsse, welche „WIR-Ratsfrau Jutta Becker“ mit brisanten Informationen aus dem Rathaus versorgen. Außerdem kritisiert Stuckel-Lotz, dass SPD-Fraktionsmitglieder ihre Stellungnahmen nicht selbsttätig halten würden, sondern, dass diese ihnen vorher „eingetrichtert“ würden. Für sie sei dies zwar keine Überraschung-aber das sei keineswegs richtig so. Es gibt einen Rat und eine Verwaltung und man muss dieses doch voneinander trennen, so Stuckel-Lotz.

Hertener Allgemeine 29.02.2012

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein. Leave a Comment »

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: