Pleitegeier über Athen

Wie schon zu oft hat die einschlägige Presse eine Stellungnahme der „WIR-Vorsitzenden“ Jutta Becker nicht veröffentlicht. Vermutlich steckt hinter der vermehrten Nichtbeachtung von Stellungnahmen der „WIR-Vorsitzenden“ (Ratsfrau der Stadt Herten) und Kreistagsabgeordnete eine mediale Strategie. Es darf nicht vorkommen, dass z. B. die Presse über Abstimmungsergebnisse des Rates der Stadt Herten oder auch des Kreistages Recklinghausen berichtet, ohne, dass die Stimme von Jutta Becker in irgendeiner Form überhaupt erwähnt wird.

EU-Kriese

Stellungnahme vom 12.09.2011 (Nicht veröffentlicht)

Was haben wir da für eine, im wahrsten Sinne des Wortes, „Gurkentruppe“ in der EU?! Jede Hausfrau oder Mann weiß, dass sich nur eine Gemeinschaft gründen kann, wenn die Verhaltensregeln bereits vorher eindeutig geklärt sind. So kann eine Währungsunion doch erst am Ende einer Gemeinschaft stehen, wenn die Sozial- Steuer- und Finanzregeln klipp und klar verankert sind. So konnte niemals eine Gemeinschaftswährung funktionieren. Wir wurden belogen und betrogen, indem behauptet wurde, dass der EURO genau so stabil wie die DM würde. Die vorsätzlich gefälschten Zahlen von Griechenland waren doch bei Insidern bekannt. Nein, man wollte als Politiker die Probleme nicht sehen und sich ein „Denkmal“ setzen. Die ganzen Rettungspakete und „Schirme“ verpuffen, die Zockerbanken, auch griechische Bankenmilliardäre wie Spiros Latsis werden gerettet und mit Steuergeldern finanziert. Da sind Schrottpapiere wohl von der Europäischen Zentralbank gekauft worden. Der deutsche „Michel“ soll die Misere hauptsächlich tragen, obwohl schon gewettet wird, wann Deutschland endlich am Boden liegt. Hier wird jetzt die Rente mit 69 schon einmal in den Ring geworfen damit die Bürger sich auf noch härtere Bedingungen einstellen können. Die Bürger in den überschuldeten Ländern, wundern sich, was sich die Deutschen so alles gefallen lassen. Transferzahlungen die laut Staatsverträgen ausdrücklich verboten sind, werden als Reparationszahlungen wie üblich gefordert und beansprucht. Griechenland sowie andere Länder werden niemals ihre Schulden bezahlen können. Dolce Vita wird und wurde gerne gelebt. Die Milliarden werden verpulvert. In Deutschland ist kein Geld für Straßen, Schulen, Kindergarten, Pflege und Renten etc. da, aber in Minutenrhythmus werden Hunderte von Milliarden für Pleiteländer bereitgestellt. Ganze Länder entledigen sich ihrer Probleme Richtung weniger westlicher Staaten.

Durch wilde Einwanderung verslummen ganze Städte und Regionen in Westeuropa. Die Brüsseler Politik will durch erzwungene Einwanderung in die EU einen Einheitsstaat erzwingen. Die Kulturvölker in Europa sollen von der Bildfläche verschwinden. Der Souverän ist nicht mehr der Bürger, sondern eine selbstherrliche und herrschende Kaste auf dem Boden des politischen Betruges.

Jutta Becker

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein. 1 Comment »

Eine Antwort to “Pleitegeier über Athen”

  1. rundertischdgf Says:

    Totschweigen ist auch ein Mittel die Meinungs- und Versammlungsfreiheit zu bekämpfen. Das geht uns hier in Niederbayern auch nicht anders. Der örtliche Ausgabe einer niederbayerischen Monopolzeitung berichtet nicht einmal wenn ein Bundestagsabgeordneter der FDP und ein Bezirksvorsitzender einer CSU Arbeitsgruppe in einem öffentlichen Streitgespräch über das Abschalten eines benachbarten Atomkraftwerk diskutieren, weil der „Runde Tisch DGF“ als vollkommen unabhängiger und demokratischer Diskussionskreis niemanden ausgrenzt (also auch sogenannte Rechte zuläßt). Dafür wird auch mal über getürkte Veranstaltungen der Jungen Union berichtet, die garnicht stattgefunden haben. Auch haben die Probleme damit, daß wir hin wieder mit Fragen Großkopferte ärgern. Demokratie ist für die eben nicht so selbstverständlich wie für uns.
    Und zu Euro-Rettungsschirmen gibt es in unserem Blog einige brisante Einträge, die auch jeder mit ähnlichen Initiativen unterstützen kann. http://rundertischdgf.wordpress.com/

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: