Aggressionen gegen Polizisten nehmen zu! Türkischstämmige Anwohner rufen wegen Lärmbelästigung durch Jugendliche mit Migrationshintergrund die Polizei!

Stellungnahme der Polizeigewerkschaft

Nächtliche Randale massiver als zunächst bekannt.

Türkischstämmige Anwohner der Dortmunder Straße hatten wegen Lärmbelästigungen durch Jugendliche mit Migrationshintergrund die Polizei gerufen.

09. September 2011 18:42

RECKLINGHAUSEN. Die Aggressionen, die Polizisten bei einem zunächst als Allerweltseinsatz eingeschätzten Vorgang auf der Dortmunder Straße in der Sonntagnacht entgegen schlugen, waren offenbar massiver als bisher bekannt.

„Es wird schlimmer“, berichtete ein Beamter aus dem Recklinghäuser Präsidium im Gespräch mit der RZ. „Was wir uns anhören müssen, geht gar nicht mehr. Wenn es eng wird, will man uns sehen – ansonsten wir für alle und jeden der Buhmann. Wir kommen uns vor wie Prügelknaben, werden angemacht, rücksichtslos angegriffen. Auch ich habe Familie.“ Ein anderer Polizist sagt: „Jetzt wird sogar an höchster Stelle darüber geklagt, dass Gewalt gegen Polizisten zunimmt. Nur frage ich mich jeden Tag: Wird dagegen etwas unternommen? Wir werden verheizt.“
Für die erfahrenen Beamten ist der Fall Dortmunder Straße nur eines von vielen Symptomen. Wie die RZ bereits am Dienstag berichtete, entwickelte sich aus einem Routine-Einsatz wegen einer Ruhestörung gegen Mitternacht eine handfeste Auseinandersetzung. Türkischstämmige Anwohner der Dortmunder Straße hatten wegen Lärmbelästigungen durch Jugendliche mit Migrationshintergrund die Polizei gerufen. Die Mutter eines 17-Jährigen schaltete sich in den schon länger gärenden Nachbarschaftskonflikt ein – Schlichtungsversuche von Polizisten und Platzverweise machten keinen Eindruck, die Beamten wurden von der 37-Jährigen und Jugendlichen attackiert. „Kung-Fu-Tritte“ mussten abgewehrt werden, die Beamten setzten sich mit Reizgas zur Wehr. Die Frau wurde ebenso wie ihr 17-jähriger Sohn und ein 19-Jähriger festgenommen, im Streifenwagen und auf der Wache wurde weiter randaliert. An der Dortmunder Straße bildete sich binnen kurzer Zeit eine Gruppe von etwa 15 Personen, die die Situation verbal befeuerte, eine Drohkulisse aufbaute. Ein Teil folgte der Polizei bis zum Präsidium, sorgte dort für Tumulte. Die Wache stand zwischenzeitlich vor der Räumung. Gegen die drei Festgenommenen wurde Anzeige wegen Widerstandes erstattet. Seit gestern liegen Anzeigen gegen die Polizei vor. „Mittlerweile normal“, sagt ein Beamter, „egal, was wir machen. Ist ja nachts schon angekündigt worden.“

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein. 1 Comment »

Eine Antwort to “Aggressionen gegen Polizisten nehmen zu! Türkischstämmige Anwohner rufen wegen Lärmbelästigung durch Jugendliche mit Migrationshintergrund die Polizei!”

  1. echtedemokratie Says:

    Vor dem Gesetz sollten wir ja alle gleich sein. Aber so manche in unserem Lande glauben doch tatsächlich irgendwie über dem Gesezt zu stehen.
    So manche dieser Migranten denken gar nicht daran sich hier diesem Land , seiner Ordnung und seinen Gesetzen anzupassen , bzw. sich zu integrieren. Sie legen eine Mentalität an den Tag , mit der sie glauben über den hier geltenen Gesetzen zu stehen — und das kann ganz einfach nicht sein !
    Also , hier wird mit zweierlei Maß gemessen. Denn sollten wir uns auch nur teilweise in deren Herkunftsländern so aufführen und benehmen wie sie das hier in dem jüngsten Fall gezeigt haben , dann könnten wir uns wohl für längere Zeit von der Freiheit und wahrscheinlich auch von unserer Gesundheit verabschieden.
    Es ist längst an der Zeit , daß unsere Politiker auch diesen Menschen in unserem Land mit mehr Realitätssinn und mit mehr Augenmaß begegnen und für die Polizeiarbeit diesbezüglich mehr Verständnis zeigen und mehr praxisnahe Unterstützung aufbringen.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: