„Tiefpunkt der menschlichen Kultur“

Deutsche Annington stürzt Mieter wieder in ein Wechselbad der Gefühle!

Nachdem die Mieter an der Feldsraße in Herten nun durch die Vermieterin „Deutsche-Annington“ ein Anschreiben erhielten, dass sie ihre angemieteten Häuser zum Vorzugspreis kaufen können, erfährt man nun aus der Presse, dass dies nur ein Versehen gewesen sei. Laut Annington sei man natürlich weiterhin an einer Kooperation mit der Stadt Herten interessiert, welche an Stelle dieser Häuser gerne eine DITIB-Moschee als prägendes Gebäude zum Ortseingang des Stadtteils, sehen würde.

Ratsfrau Jutta Becker schrieb dazu einen Leserbrief.

Erfreulicherweise erhielt Ratsfrau Jutta Becker am 16.01.2010  in Sachen DITIB – Moscheebau  einen erfreulichen Brief vom CDU- Landtagsabgeordneten  Herrn Rainer Deppe, der als Berichterstatter des Petitionsausschusses in der seit 2006 anhängigen Petition tätig war, jetzt aber abgelöst wurde.

So ist die Petition noch nicht ins Leere gelaufen, sondern sie ist noch aktuell. Es bleibt zu hoffen, dass die Petition hoffentlich bald positiv entschieden wird.

Advertisements
Veröffentlicht in 155927. Leave a Comment »

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: